Zusammenfassung:


 

Im Folgenden werden ein paar Silvesterbräuche vorgestellt:

In Brasilien trägt in der Silvesternacht jeder trägt Weiß, als ein Symbol für Reinheit und Frieden.

Rote Unterwäsche wird hingegen in Italien zum Jahreswechsel getragen. 

Ledige Frauen werfen in China Mandarinen ins Meer um einen Mann zu finden. 

In Polen werden zu Mitternacht alle Türen und Fenster geöffnet, damit die guten Geister ins Haus können.

Die bösen Geister vertreibt man in Deutschland hingegen mit Feuerwerk und Böllern. 

In Argentinien schneit es mitten Sommer wegen der Papierschnipsel, die aus dem Fenster geworfen werden.

In Spanien werden um Mitternacht 12 Trauben gegessen, eine für jeden Glockenschlag. 

Im Süden der USA gibt es Linsengerichte zu Silvesterabend. 

In Bulgarien versprechen Schläge auf den Rücken Reichtum und Gesundheit. 

Im Nachbarland Griechenland bestimmen Karten- und Würfelspiele den Jahreswechsel.  

In Russland wird unter dem Weihnachtsbaum (Jolka) der Jahreswechsel gefeiert.