Definition:

Unter einem Skonto (ital. disconto) versteht man einen Preisnachlass, der vom Verkäufer gewährt wird:

a) wenn der Betrag innerhalb einer bestimmten Frist (meist 8 oder 10 Tage) bezahlt wird

b) oder wenn der Betrag sofort ( = bar) bezahlt wird → Barzahlungspreis.

 

Vorteile des Skontos:


Der Verkäufer hat den Vorteil, dass er sein Geld schnell erhält (Zinsvorteil) und dadurch zusätzlich das Zahlungsrisiko sinkt.

Der Kunde hat den Vorteil, dass er bei schneller Zahlung Geld spart. 

 

Höhe des Skontos:


Das Skonto ist die Differenz zwischen dem alten Preis (Verkaufspreis) und dem neuen

Preis (Barpreis) und beträgt meist 2% oder 3% des Rechnungsbetrages.

 

Berechnungen mit dem Skonto:


Fragestellung: Barpreis?

Formel: PW  = GW * p
                           100        

p wird berechnet mit dem Änderungsfaktor    

z.B.  bei 3% Skonto    100% - 3% = 97% 

 

Fragestellung: Rechnungsbetrag?

Formel: GW  = PW * 100
                             p       

p wird berechnet mit  dem Änderungsfaktor 

 z.B.  bei 3% Skonto    100% - 3% = 97% 

 

Fragestellung: Wie viel Skonto in % wurden gewährt?

Formel: p  = PW  * 100
                        GW   

Das Ergebnis muss dann noch auf 100% bezogen werden. z.B. 97%  d.f.  100% - 97% = 3% 

 

Beispiel:


Rechnungsbetrag € 800,-  3% Skonto 

Barpreis ?

Lösung mit Formel:

1. Schritt: Wir definieren die Variablen

Grundwert (GW): 800 €

Prozentsatz (p): 100% - 3% = 97%

Prozentwert (PW) = ?

 

2. Schritt: Formel

PW = GW * p : 100

PW = 800 * 97 : 100

PW = 776 €

A: Der Barpreis beträgt 776 €.

 

Lösung mit Schlussrechnung:

:  100% =   800 €

*    97% =     x  €   

direktes Verhältnis:  je weniger %, desto weniger € 

x = 800 * 97 : 100

x = 776 €