Dezimalzahlen in Brüche umwandeln:


Man wandelt Dezimalzahlen in Brüche um, indem 

a) man sie zuerst als Dezimalbruch (10, 100, 1000 etc.) anschreibt 

b) und sie dann so weit wie möglich kürzt.

 

Beispiel 1:


Verwandle 0,75 in einen Bruch:

1. Schritt: Man schreibt die Dezimalzahl als Dezimalbruch an → hier 100 (weil 2 Stellen)

2. Schritt: Man kürzt so weit wie möglich → hier durch 25.

 

Beispiel 2:


 Verwandle 0,8 in einen Bruch:

1. Schritt: Man schreibt die Dezimalzahl als Dezimalbruch a → hier 10 (weil 1 Stelle)

2. Schritt: Man kürzt so weit wie möglich → hier durch 2.

 
         

Beispiel 3:


 Verwandle 5,125 in einen Bruch:

1. Schritt: Man schreibt die Dezimalzahl als Dezimalbruch an → hier 1000 (weil 3 Stellen)

2. Schritt: Man kürzt so weit wie möglich→ hier durch 125

 

Aufgabe 1: Lösung


Wandle folgende Dezimalzahlen in Stammbrüche um:

a) 0,5 =          b) 0,25 =           c) 0,125 =

d) 0,2 =          e) 0,1 =             f) 0,01 = 

g) 0,001 =       h) 0,333... =      i)  0,1666... =  

j) 0,111...... =

 

Aufgabe 2: Lösung


Wandle folgende Dezimalzahlen in Brüche um. Kürze, wenn möglich!

a) 0,37 = ?         b) 4,75 = ?           c) 0,6 = ?

d) 6,222. = ?      e) 0,12 = ?           f) 3,625 = ?

g) 11,166... = ?    h) 0,375 = ?

 

Aufgabe 3: Lösung


Wandle folgende Dezimalzahlen in Dezimalbrüche um:

a)  0,1 = ?           b)  0,01 = ?         c)  0,001 = ? 

d)  0,017 = ?       e)  0,07 = ?          f)  5,37 = ? 

g)  2,031 = ?       h)  3,01 = ?          i)  15,71 = ? 

 

PDF-Blätter zum Ausdrucken:


Merkblatt  Übungsblatt 

 

Weitere interessante Artikel: