Hier wird die Rechtschreibung für "pp" und "p" besprochen.
 

Wann schreibe ich ein "pp":


Nach einem kurz ausgesprochenem Selbstlaut (Vokal):

z.B. die Kappe, die Lippen, klappen, knapp, etc.

 

Wann schreibe ich ein "p":


a) Nach einem lang ausgesprochenen Selbstlaut (Vokal):

z.B. der Stapel, die Tropen, die Lupe, der Opa, etc.  

b) in Verbindung mit einem Mitlaut (Konsonant):

z.B. der Papst, die Kapsel, klopfen, die hüpfen, etc.

c) Nach einem Zwielaut (Diphthong): ei, au, eu, äu

z.B. die Raupe, der Kneipe, etc.

 

Lernwörter für p:


Stapel, Lupe, Klaps, Tropen, Tropfen, hüpfen, Raupe, Hupe, kapern, klopfen, Kapsel, Kneipe, tapsen, Opfer, Papst

 

Lernwörter für pp:


Mappe, üppig, Lippe, Teppich, Kuppel, Koppel, Treppe, Galopp, knapp, Suppe, Pappel, Pappe, Gruppe, schlapp, Kappe, scheppern, abkoppeln, Tipp, Stopptafel, Rippe, Puppe, verdoppeln, hoppeln, schleppen, Kupplung, Grippe, kappen, schnuppern, Apparat, klappern, wippen, struppig, etc. 
 

Tests:


Rechtschreibung pp oder p Test 1

Rechtschreibung pp/p Grundregeln

Rechtschreibung Wörter mit pp Test 1

Rechtschreibung Wörter mit pp Test 2

 

Übungsblätter:


pp/p Regeln Übungsblatt

pp oder p Übungsblatt

Wörter mit pp Übungsblatt