Rechtschreibung mm oder m Regeln:


Hier wird die Rechtschreibung von "mm" und "m" besprochen:  
 

Wann schreibe ich ein "mm":


Nach einem kurz ausgesprochenem Selbstlaut (Vokal):

z.B. der Damm, der Hammer, sammeln, stumm, etc.

 

Wann schreibe ich ein "m":


a) Nach einem lang ausgesprochenen Selbstlaut (Vokal):

z.B. der Name, die Dame, die Blume, verströmen, etc.  

b) in Verbindung mit einem Mitlaut (Konsonant):

z.B. die Gämse, die Impfung, schimpfen, die Bremse, etc.

c) Nach Zwielauten (ei, au, eu, äu):

z.B. kaum, der Leim, der Schleim, der Keim, etc.

 

Bedeutung des Wortes:


Manche Wörter werden je nach ihrer Bedeutung mit "mm", oder "m" geschrieben.

das Komma (Beistrich) vs. das Koma (Bewusstlosigkeit)

er kam  (MV von kommen) vs. der Kamm (Haare)       

das Gramm (Gewicht)  vs.  gram (tiefer Kummer)

lahm (müde)  vs.  das Lamm  (junges Schaf)

 

Tests:


Rechtschreibung mm oder m Regeln Test

Rechtschreibung mm oder m Test

Rechtschreibung mm oder m Test 2

Rechtschreibung mm oder m nach Bedeutung Test