Gleichheit:


Gleichheit bei den Vergleichsformen des Adjektivs wird ausgedrückt mit

a) "so + Adjektiv + wie":  

Franz ist so alt wie mein Bruder.

 

b) "ebenso + Adjektiv + wie":

Ihre Tante ist ebenso stur wie sie.

 

c) "genauso + Adjektiv + wie":

Herbert ist genau so begabt wie Heinz.

 

d) "doppelt/dreimal etc. + Adjektiv + wie":

Du bist doppelt so faul wie ich. 

 

Ungleichheit mit Grundstufe (Positiv) :


a) "nicht so + Adjektiv + wie" 

In Deutschland ist es nicht so schön wie in Österreich.

 

b) "eher/mehr/weniger + Adjektiv + als 

Wird verwendet, wenn beide Eigenschaften dasselbe Subjekt betreffen.

Der Film ist eher langweilig als spannend.

 

Ungleichheit mit dem Komparativ:


"Komparativ + als"

Martina ist klüger als Margit. 

Diese Wohnung ist viel teurer als ich gedacht habe.