Definition:


Hier wird das Zeitwort verwendet um eine Aufforderung, einen  Befehl, eine Bitte auszudrücken. 

Dabei wird an das Zeitwort ein Ausrufezeichen angehängt. 

Er wird nur in der direkten, persönlichen Anrede genutzt.

Darum wird sie jeweils aus der 2. Person Einzahl und Mehrzahl gebildet. 

Es gibt drei Arten von Befehlsformen:

Einzahl, Mehrzahl und die Höflichkeitsform

 

Bildung:


a) Bildung in der Einzahl:

Sowohl das persönliche Fürwort (du) als auch die Endung "-st" werden weggelassen. 

Beispiel: du hilfst → du hilfst!  Hilf!   

b) Bildung in der Mehrzahl:

Hier wird das persönliche Fürwort (ihr) weg gelassen. 

Beispiel: ihr helft → ihr helft!  Helft!

c) Bildung in der Höflichkeitsform:

Diese wird mit der Nennform und dem Anredefürwort  "Sie" gebildet. 

Beispiel: Helfen Sie! 

 

Beispiel:


z.B. "essen"

Einzahl: Iss auf!

Mehrzahl: Esst auf! 

Höflichkeitsform:  Essen Sie auf!

 

Verwendung:


Die Befehlsform kann für folgende Zwecke genutzt werden:

a) Verbot: Betreten verboten!

b) Ermahnung: Räum das Zimmer auf!

c) Ratschlag: Sei vorsichtig! 

d) Aufruf: Rettet das Kinderheim!

e) Anweisung: Seid still! 

f) Bitte: Hilf mir!