Das Konto


Unter einem Konto versteht man die zentrale Verrechnungseinheit in der Buchhaltung, die der Erfassung Verbuchung und Darstellung von Geschäftsfällen dient. Es ist zweiteilig aufgebaut: Die linke Seite bezeichnet man mit "Soll", die rechte Seite mit "Haben".

 

Arten von Konten:


a) Einseitiges Konto (paginiertes Konto) 

Pro Buchungszeile weist es 4 Spalten auf: 

jeweils eine Datums- und Textspalte und zwei Betragsspalten (Soll und Haben)

 

b) Zweiseitiges Konto (T-Konto) 

Pro Buchungszeile weist es 6 Spalten auf:

 zwei Datums- und Textspalten sowie zwei Betragsspalten (Soll und Haben)

 

PDF-Blätter zum Ausdrucken:


Merkblatt  

Übungsblatt