Definition:


Der Buchungssatz transformiert den vorgefundenen Geschäftsfall in eine buchhaltungstechnische verwertbare Form. Er wird auch als Buchungsanweisung im Rahmen der doppelten Buchführung bezeichnet und legt fest, welche Beträge auf welchen Konten gebucht werden sollen. 

 

Vorgangsweise bei der Erstellung:


1. Schritt: welche Konten?

Wir überlegen welche Konten durch diesen Buchungssatz angesprochen werden. 

Das sind bei einem Buchungssatz zwei Konten, bei einem zusammengesetzten meist drei Konten. 

Einen wertvollen Hinweis liefern die Kurzbezeichnungen von Belegen, die in Großbuchstaben vor dem eigentlichen Geschäftsfall stehen. z.B. "K" bedeutet Kassa und muss damit im Buchungssatz vorkommen. 

               

2. Schritt: Vermehrung/Verminderung?

Man überlegt, ob durch den zugrunde liegenden Geschäftsfall ein Konto vermehrt oder vermindert wird. 

Wenn ein Aktivkonto vermehrt wird, steht es im vorne (im Soll), wenn es vermindert wird, steht es hinten (im Haben).

Wenn ein Passivkonto vermehrt wird, steht es hinten (im Haben), wenn es vermindert wird, steht es vorne (im Soll). 

Obwohl diese Entscheidung eigentlich bei beiden Konten getroffen werden muss, genügt 1 Entscheidung, da der Platz für das 2. Konto sich automatisch aus dem Platz für das 1. Konto ergibt.

z.B. Wird Kassa mehr, dann steht es im Soll und das 2. Konto muss im Haben stehen. 

 

3. Schritt: Bezug auf einen anderen Buchungssatz?

Bezieht sich ein Buchungssatz auf einen anderen Buchungssatz, der zeitlich als Geschäftsfall vorgelagert ist? 

Dann müssen wir diese Information berücksichtigen. Typisches Beispiel dafür ist eine spätere Bezahlung von einem Kauf auf Ziel.

 

4. Schritt: Bildung

Mit all diesen Informationen bilden wir jetzt den Buchungssatz, der mit Datum und Betrag aufgeschrieben wird. 

 

Beispiel:


13. 08. K 7 Kauf eines Büroschranks bar € 1 800,- 

1. Schritt: welche Konten?

Kassa (siehe Beleg "K" und das Wort "bar")  = aktives Bestandskonto

Büroausstattung (Büroschrank)  = aktives Bestandskonto

               

2. Schritt: Vermehrung/Verminderung?

Kassakonto:

Durch einen Einkauf wird unserer Kassakonto weniger ↓

→ daher steht Kassa als aktives Bestandskonto im Haben (hinten). 

Büroausstattung:

Das Konto Büroausstattung wird durch den Kauf mehr ↑,

→ daher steht es als aktives Bestandskonto im Soll (vorne)

 

3. Schritt: Bezug auf einen anderen Buchungssatz?

nein 

4. Schritt: Bildung

                      Soll               Haben

13.08. Büroausstattung an Kassa € 1 800,-

 

Aufgabe 1 Lösung


Folgende Geschäftsfälle  im Juni sind zu verbuchen: 

4.6. ER 53  Wareneinkauf auf Ziel € 4 899,- 

10.6. K 81  Bankeinzahlung € 4 000,- bar.

12.6.  B 90  Ausgleich der ER 53. 

18.6.  B 91  Ein Kunde (Konto Lieferforderungen) überweist auf unser Bankkonto € 14 200,- 

25.6. K 82   Wareneinkauf bar € 2 500,- 

27.6. B 92   Abhebung vom Bankkonto € 2 000,- 

28.6  K 83  Kauf eines Bürostuhls bar € 480,- 

29.6.  K 84  Barzahlung an einen Lieferanten € 1 500,- 

Bilde die Buchungssätze!