Musikepoche Barockmusik:


Mit der Barockmusik wird die musikhistorische Epoche von 1600-1750 bezeichnet. Während Pest, Hunger und der Dreißigjährige Krieg das Alltagsleben prägen, ist die Barockmusik durch die Abwendung von der Realität gekennzeichnet. Auf Fürstenhöfen (Absolutismus) wurden damals vor allem italienische Komponisten (Antonio Vivaldi) gespielt.

Während des Barocks emanzipierte sich die früher eng an den Gesang gekoppelte Instrumentalmusik. Im Concerto Prinzip wirken gegensätzliche Stimmen (vokal wie instrumental) im musikalischen Wettstreit zusammen. Das Orchester ist jetzt auf Streichinstrumenten aufgebaut und ist im Gegensatz zur Renaissancemusik hinsichtlich der Zusammensetzung standardisiert. Im Spätbarock war vor allem der italienische Komponist Antonio Vivaldi (1678 - 1741) sehr populär.