Definition Längenmaße:


Das Längenmaß dient primär zur Messung einer Strecke oder eines Abstandes. 

Die Längenmaße sind ein Hilfsmittel, um die Länge verschiedener Strecken in eine Beziehung zu setzen und zu vergleichen.  

 

Einheiten der Längenmaße:    


Abkürzungen:     Umwandlungen:
Kilometer = km 1 km = 1 000 m = 10 000 dm = 100 00 cm = 1 000 000 mm
Meter = m  1 m = 10 dm = 100 cm = 1 000 mm 
Dezimeter = dm 1 dm = 10 cm = 100 mm 
Zentimeter = cm  1 cm = 10 mm
Millimeter = mm    
  

Längenmaße der Größe nach geordnet:


Kilometer (km) > Meter (m) > Dezimeter (dm) > Zentimeter (cm) > Millimeter (mm)
 
 

Anwendungsgebiete:


Im Folgenden sind einige wichtige Anwendungsgebiete der Längenmasse aufgelistet:

 

Beispiele für Umwandlungen von Längenmaßen: 


a) Von der größeren zur kleineren Einheit

Beispiel: 4,8 km = ? m

Umwandlungszahl: 1 000   

Vorgangsweise: Das Komma wird um 3 Stellen nach rechts verschoben ( * 1 000).

Lösung: 4,8 km = 4 800 m

  

b) Von der kleineren Einheit zur größeren Einheit 

Beispiel: 7 400 m = ? km 

Umwandlungszahl: 1 000  

Vorgangsweise: Das Komma wird um 3 Stellen nach links verschoben ( : 1 000)

Lösung: 7 400 m = 7,4 km

  

Zusammenfassung: 


Das Längenmaß dient zur Messung einer Strecke oder eines Abstandes. 

Die Längenmaße sind ein Hilfsmittel, um die Länge verschiedener Strecken in eine Beziehung zu setzen und zu vergleichen.