USA Wirtschaft

  

  USA Wirtschaft

  größte Volkswirtschaft der Welt

  Grundsatz "work first"

  freie Marktwirtschaft 

  Hochtechnologie: Apple, Google      

 

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind die größte Volkswirtschaft der Welt. Der Großteil des Bruttoinlandsprodukt (BIP) fällt mit ca. 73% auf den Dienstleistungssektor. Das verarbeitende Gewerbe trägt ca. 23% und der Bergbau und die Landwirtschaft jeweils 1,6% zum BIP. Die Federal Reserve System (FED) hat als staatliche Notenbank den Balanceakt zwischen Wirtschaftswachstum (Zinssenkung) und Inflation (Zinserhöhung) zu steuern.

Die USA gehören zu den reichsten Ländern der Welt, es gilt der Grundsatz - jeder ist für sich selbst verantwortlich und "work first". Geringe Mindestlöhne, wenig Unterstützung für Arbeitslose und Arme sind Kennzeichen der freien Marktwirtschaft. Während in Österreich jeder Bürger eine gewisse Mindestversorgung bekommt (Existenzminimum), Arbeitslosengeld, Lohnfortzahlung bei Krankheit, Wohnbeihilfen etc. mündet in den USA längere Arbeitslosigkeit unweigerlich in Armut.

Warum wurde die USA die führende Wirtschaftsnation?

- großer Inlandsmarkt mit ausgabefreudigen Konsumenten
- freie Marktwirtschaft (geringe Löhne, Staat mischt sich nicht in die Wirtschaft ein)
- Energie- und Rohstoffreichtum - hohe Vermögenswerte
- wirtschaftsfreundliche Politik (niedrige Unternehmenssteuern)
- hoch motivierte Einwanderer
- Schwerpunkt auf Hochtechnologie (facebook, Intel, Apple - Bild, IBM, Google, Yahoo etc.).