Flüsse Österreichkarte


 
   

 

1. Rhein 6. Raab
2. Inn 7. Enns
3. Salzach 8. Donau
4. Drau 9. Traun
5. Mur 10. Thaya 
 

Entwässerung Flusssysteme: 


Insgesamt besitzen 53 der österreichischen Flüsse über ein Einzugsgebiet von mehr als 500 km², 30 Flüsse weisen ein Einzugsgebiet über 1 000 km² auf. 

Der weitaus größte Teil Österreichs wird über die Donau ins Schwarze Meer entwässert.

Lediglich die Flusssysteme auf der Vorarlberger Seite des Arlberggebirges entwässern im Rhein, der in die Nordsee mündet.

Und ein einziger kleiner Fluss, die Lainsitz, an der Grenze zu Tschechien entwässert in die Elbe, die ebenfalls in die Nordsee mündet. 

 

Wichtige Flüsse nach Bundesländer


Der längste Fluss Österreichs, die Donau, fließt durch die Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich und Wien und mündet im Schwarzen Meer

Die Donau ist damit mit 2 857 km der zweitlängste Fluss Europas.

Durch das Bundesland Steiermark fließt die Mur.

Die Drau ist der größte Fluss des Bundeslandes Kärnten.

Im Westen Österreichs entwässert der Rhein Vorarlberg, durchfließt den Bodensee und mündet in der Nordsee. 

Während der Inn das Bundesland Tirol entwässert und in Bayern in die Donau mündet.

Die Salzach hat dem Bundesland Salzburg den Namen gegeben.

Im äußersten Osten im Bundesland Burgenland ist die Raab zu finden.

 

10 längsten Flüsse Österreichs:


Donau 2 857 km  (davon 350 km in Österreich)

Drau 749 km (davon 268 km in Österreich)

Inn 517 km  (davon 280 km in Österreich)

Mur 453 km  (davon 343 km in Österreich)

Enns  254 km  (davon 254 km in Österreich)

Salzach 225 km (davon 225 km in Österreich) 

Leitha 180 km (davon 167 km in Österreich)

Gurk 158 km (davon 158 km in Österreich)

Traun 153 km (davon 153 km in Österreich)

Kamp 153 km (davon 153 km in Österreich)

 

PDF-Blätter zum Ausdrucken:


Merkblatt 

Übungsblatt 1

Übungsblatt 2

Übungsblatt 3