Wir unterscheiden 6 Zeiten:
 

Gegenwart:


Fachbegriff: Präsens

Verwendung: Wenn etwas genau jetzt passiert.

Beispiel: Es regnet jetzt.

 

Mitvergangenheit:


Fachbegriff: Präteritum

Verwendung: Wenn etwas schon vorbei ist und die Folgen nicht mehr sichtbar sind.

Beispiel: Es regnete .→ aktueller Zustand: Die Straße ist aber schon wieder trocken.

 

Vergangenheit:


Fachbegriff: Perfekt

Verwendung: Wenn etwas schon vorbei ist und die Folgen sind noch sichtbar

Beispiel: Es hat geregnet. → aktueller Zustand: Die Straße ist noch nass.

 

Vorvergangenheit:


Fachbegriff: Plusquamperfekt

Verwendung: Von zwei Ereignissen, welche bereits vorbei sind - für das weitere zurückliegende.

Beispiel: Nachdem es geregnet hatte, schien wieder die Sonne.

 

Zukunft I:


Fachbegriff: Futur I

Verwendung: Wenn etwas erst zukünftig geschehen wird.

Beispiel: Es wird morgen regnen.

 

Zukunft II:


Fachbegriff: Futur II

Verwendung: Man überlegt, was sein wird, wenn ein Ereignis in der Zukunft schon statt gefunden hat.

Beispiel: In zwei Stunden wird es geregnet haben.

 

Beispiel: Setze das Verb in alle Zeiten


3.P.EZ.m/leiden

Präsens: ich leide

Präteritum: ich litt

Perfekt: ich habe gelitten

Plusquamperfekt: ich hatte gelitten

Futur I: ich werde leiden

Futur II: ich werde gelitten haben