Nomen sind hinsichtlich ihrer Stellung im Satz durch den Kasus bestimmt, bzw. dekliniert und flektiert. 
 

Wir unterscheiden 4 Kasusformen:


1. Fall: Nominativ: Werfall    Frageprobe: wer/was?  
  
2. Fall: Genitiv: Wesfall        Frageprobe: wessen?
 
3. Fall: Dativ: Wemfall          Frageprobe: wem?
 
4. Fall: Akkusativ: Wenfall    Frageprobe: wen/was?
 
 

4 Fälle bestimmter Artikel - Singular:


Kasus maskulin feminin neutral
1. Fall  der Mann die Frau   das Kind
2. Fall des Mannes  der Frau   des Kindes
3. Fall  dem Mann   der Frau   dem Kind
4. Fall den Mann die Frau  das Kind
  
 

4 Fälle bestimmter Artikel - Plural:


Kasus maskulin feminin neutral
1. Fall  die Männer  die Frauen  die Kinder
2. Fall  der Männer   der Frauen  der Kinder
3. Fall den Männern  den Frauen   den Kindern
4. Fall  die Männer die Frauen die Kinder
 
  

PDF-Blätter zum Ausdrucken:


Merkblatt    

Übungsblatt 1