Definition Chemie:


Im naturwissenschaftlichen Teilgebiet der Chemie beschäftigt man sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen. Von besonderem Interesse sind in der Chemie die chemischen Reaktionen und chemischen Bindungen. Mithilfe von chemischen Reaktionen werden neue chemische Bindungen gebildet, die der Herstellung von neuen Stoffen (Synthese) dienen. 
 

Teilgebiete der Chemie:


Die wichtigsten Teilgebiete der Chemie sind:
 
a) die organische Chemie:
    Sie untersucht die kohlenstoffartigen Verbindungen aus der belebten Natur.
    z.B. Zucker, Fett, Eiweiß etc.
 
b) die anorganische Chemie:
    Sie untersucht Stoffe aus der unbelebten Natur.
    Elemente des Periodensystems
    z.B. Schwefel, Eisen, etc
 
c) die physikalische Chemie:
    Sie beschäftigt sich mit grundlegenden chemischen Phänomenen.
    Teilgebiete sind: Theoretische Chemie, Chemische Thermodynamik, Kinetik
    Spektroskopie, Elektrochemie etc.
 

Definition Chemikalie:


Eine Chemikalie hat bestimmte Eigenschaften wie Farbe, Struktur, Formbarkeit, Dichte, Härte, Leitfähigkeit etc.
Chemiker untersuchen die Gesetzmäßigkeiten, nach denen sich Stoffe umwandeln.
Alle Dinge, die in der Natur vorkommen und uns umgeben, bestehen aus Stoffen. Derzeit sind 118 chemische Elemente bekannt.
 
Es gibt zwei Arten von Stoffen: Reinstoffe und Gemenge.
Gemenge kann man durch Trennverfahren wieder in einzelne Stoffe zerlegen.
Beispiele für Reinstoffe sind Sauerstoff, Wasserstoff, Kohlenstoff etc.